Aktuelles

Präventionsprojekt an der Oberschule Bad Essen wird fortgesetzt

von Admin

Gemeinsam Flagge zeigen für die Demokratie

Gemeinsam mit dem Präventionsnetzwerk „Präsenz“ und mit Vertretern der Polizei Osnabrück fand am 8./9. September 2021 für die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Oberschule Bad Essen eine Präventionsveranstaltung gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit statt. Dieses Projekt ist seit 2018 fester Bestandteil einer umfangreichen Reihe von Präventionsmaßnahmen an unserer Schule.


Unterstützt von den Klassenlehrern und dem Organisationsteam, Frau Albers (Schulsozialarbeit) und Frau Witte (Koordinatorin Sprachförderung und Integration), haben sich die einzelnen Klassen des 10. Jahrgangs intensiv mit der Entstehung und den Folgen von Extremismus, Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit beschäftigt.


Ausgehend von einem Fallbeispiel wurde ausgiebig diskutiert und aufgeklärt. Angesprochen wurden u.a. Phänomene des politisch und religiös motivierten Extremismus. Ebenfalls wichtig: Alternativen zur Radikalisierung und Wege aus der Radikalität aufzuzeigen. Dadurch wurden auch die teilnehmenden Lehrkräfte in ihrer Handlungsfähigkeit im Umgang mit radikalen Tendenzen gestärkt.


Für die teilnehmenden Schüler waren folgende Punkte von entscheidender Bedeutung:
Friedlicher Umgang miteinander, Bildung einer eigenen Meinung, Akzeptanz anderer Meinungen, Demokratie leben  – unabhängig von kulturellen und religiösen Unterschieden.
In diesem Sinne wird die Präventionsarbeit bereits im kommenden Halbjahr mit weiteren Klassen fortgeführt.


(Bild und Text: Maresa Witte, OBS Bad Essen)

Zurück